02.06.2015 | Fratz Festival, Berliner Schaufenster |

Sensescapes | Sinnenlandschaft


Tanzperformance und multisensorisches Experiment für Babys von 3 bis 18 Monaten und ihre Eltern |

Dalija Acin Thelander (Schweden/Serbien)

Eingehüllt in eine zarte und behutsam eingerichtete Welt voller sensorischer Eindrücke und Geräusche, Bewegungen und Bilder erweckt »Sensescapes | Sinnenlandschaft« die Neugier des sehr jungen Publikums.

Der interaktive Raum enthält visuelle, taktile und auditive Elemente und bekommt durch die physischen Bewegungen der Zuschauenden im Raum und ihr sinnliches Input ein Eigenleben. Eine sorgfältig durchkomponierte Serie von choreografischen und sinnlichen Ereignissen stimuliert das Publikum.

Die serbische Künstlerin und Choreografin Dalija Acin Thelander erforscht in ihrer Arbeit für das jüngste Publikum choreografische Praktiken, die auf Unmittelbarkeit und Einbezug des Publikums fokussieren. Sie ermutigt die jungen Gäste ihrer Installationen, die darstellenden Künste multiperspektivisch zu erleben und spricht sowohl ihre kinästhetischen Sinne wie auch den Sinn für »nah« und »fern« an. So versucht sie die Wahrnehmung der jungen Zuschauer*innen und ihre Beziehung zu Kunst zu fördern. Thelander folgt dabei dem Credo, dass »jemandem eine Wahl zu geben bedeutet, ihn zu ermächtigen«.

Uraufführung: 2. Juni 2015, Stockholm (Schweden)

Es spielen: Kristine Slettevold, Josefine Larson Olin, Peter Mills
Konzept, Choreografie: Dalija Acin Thelander
Musik: Anja Djordjevic
Bühnenbild: Dalija Acin Thelander in Zusammenarbeit mit Erik Annerborn und Jens Sethzman
Kostüm: Erik Annerborn
Lichtdesign: Dalija Acin Thelander in Zusammenarbeit mit Ronald Salas

Dauer: 40 Minuten

Koproduktion mit Weld, Stockholm, und Kulturhuset Spira, Jönköping (Schweden)

Unterstützt vom Swedish Arts Council, von der Stadt Stockholm und vom Swedish Arts Grants Committee

Gastspiel in Zusammenarbeit mit der Schwedischen Botschaft Berlin