FRATZ Atelier

where many birds sing

Mit Milla Koistinnen, Paul Valikoski, Ladislav Zajac
ab 2 Jahren

Die Atelier-Sessions konzentrieren sich auf die Körperlichkeit und die Geräusche der Wälder, ihre Wirkung auf unseren Körper und wie sich die physische Präsenz eines menschlichen Körpers auf den Wald auswirkt. Im Atelier wird der Wald durch Text, Klang, Bewegung und die Vorstellungskraft der Kinder nachgebildet.

In where many birds sing verwendet das Team verschiedene Materialien, um einen Wald zu erschaffen. In ähnlicher Weise wird eine Klanglandschaft entstehen, die die Geräusche des Waldes sowohl mit organischen als auch mit synthetischen Mitteln neu zum Klingen bringt. Das Atelier spielt mit den Grenzen von Realität, Künstlichkeit und Vorstellungskraft und lädt die Kinder ein, Teil dieses Spiels zu werden.

 

    Forschungsfrage: »Ich habe auch in meinen früheren Inszenierungen mit Kindern gearbeitet und ich interessiere mich dafür, wie man mit Kindern ko-kreieren kann. In dieser speziellen Arbeit bin ich neugierig darauf zu erforschen wie Kinder mit dem Publikum kommunizieren und dieses durch eine Welt führen können, die wir gemeinsam erschaffen.«
    (Milla Koistinen)

Konzept: Milla Koistinen (millakoistinen.net)
Musik / Sounddesign: Paul Valikoski
Raum / Lichtdesign: Ladislav Zajac