24.04.2020 | FRATZ International 2020 |

BOKS


Tanztheater ab 1½ Jahren |

Theater De Spiegel (Belgien) |

Ein kleiner Raum. Eine Sehnsucht nach dem anderen. Zusammenstoßen. Explodieren. Anspannung füllt die Box. Wütendes Gedränge. Herzhaftes Lachen.
BOKS erzählt von der Suche nacheinander, dem Kennenlernen und dem Zusammensein. Zwei Menschen sitzen auf engstem Raum in einer Kiste fest. Sie können nicht voneinander wegkommen. Sie sind durcheinander, fühlen sich unwohl, kennen sich nicht. Sie streiten sich, versuchen sich zu entziehen – doch allmählich verwandelt sich Unbehagen in ansteckendes Lachen.
BOKS ist eine Tanztheaterproduktion, in der eine neukomponierte Klanglandschaft, jedes Mal live entsteht.

Theater De Spiegel macht Musiktheater für die Jüngsten. Schauspieler*innen und Musiker*innen spielen mit Figuren, Raum und Musik sowie mit dem Publikum. Diese Interaktion führt zu intimen, herzerwärmenden Produktionen. Theater De Spiegel weckt die Neugier und das Erstaunen von Kindern und Erwachsenen und regt ihre Fantasie an. BOKS ist De Spiegels erste Tanzproduktion.
www.despiegel.com

Konzept / Spiel / Tanz: Danaé Bosman, Jotka Bauwens
Komposition / Live-Musik: Stefan Wellens
Endregie & Bewegungsberatung: Karolien Verlinden
Künstlerische Unterstützung & Coaching: Karel Van Ransbeeck
Kostüme: Lies Maréchal
Bühne: Oona Sauwens
Bühnenbau: Wim Van de Vyver
Technik / Produktion: Hans Rigouts

Dauer: 40 Minuten

Eine Produktion von Theater De Spiegel. De Spiegel wird unterstützt durch die Flämische Regierung.