24.04.2020 | FRATZ International 2020 |

Les Sols


Experimentell-choreografisches Projekt ab 9 Monaten |

shifts – art in movement (Frankreich / Deutschland) |

»Und wenn alles schon da wäre und der Weg zum Zuschauer nicht darin bestünde, seinen Blick zu erziehen, sondern ihn während des gesamten Wachstums einfach nur zu erhalten?«

Kinder von 0 bis 3 Jahren träumen doppelt so viel wie Erwachsene. Im Schlaf verarbeiten sie die Fülle an Informationen, die sie täglich neu gewinnen. Es wird auch gesagt, dass Babys mit einem fast absoluten Gehör und einem sehr entwickelten Geruchssinn geboren werden.
Les Sols entstand aus dem Wunsch heraus, einen Freiraum innerhalb der Eltern-Kind-Beziehung und innerhalb der Publikumsgemeinschaft zu schaffen. Die Darsteller*innen senden choreografierte Postkarten an die jungen Zuschauer*innen. Bestehend aus Formen und Farben richten diese Karten sich an die natürliche Sensibilität gegenüber den präsentierten Materialien und laden dazu ein, sich miteinander zu bewegen und zu interagieren.

Das Choreografie-Duo Malgven Gerbes und David Brandstätter stellt seine Arbeit und seine Performances konsequent in Frage – ihre Produktionen versuchen nicht, Themen zu lösen. Jedes Stück ist eine Momentaufnahme ihrer choreografischen Erkundung, ein Zoom auf die Fragen, die das Interesse von Malgven Gerbes und David Brandstätter geweckt haben, eine politisch-soziale Debatte, die sie mit dem Publikum teilen möchten. Unter dem Label shifts – art in movement werden für jedes Konzept neue Kooperationen gebildet. Seit seiner Gründung hat shifts international langfristig mit mehr als 30 Künstler*innen zusammengearbeitet und seine Arbeiten in mehr als 20 Ländern weltweit präsentiert.
www.s-h-i-f-t-s.org

Konzept & Choreografie: shifts – art in movement
Dramaturgische Beratung: David Brandstätter
Performance & Künstlerische Kollaboration: Malgven Gerbes & Hyoung-Min Kim
Musik: su-sa / Saiko Ryusui & Susanna Trotta
Bühne: Malgven Gerbes
Illustrationen: Camille Fontaine
Kostüme / Assistenz Bühne: Heather MacCrimmon
Video Dokumentation: Christoph Lemmen, Laure Delamotte-Legrand
Fotos: Claude Hilde
Produktionsleitung: Alix Pellet
Beratung Bewegung und »Frühe Kindheit«: Noëlle Dehousse

Dauer: 50 Minuten

Eine Produktion von shifts – art in movemen, Le Phare – CCN Le Havre Normandie; Le Volcan – Scène nationale du Havre, Maison des Pratiques Artistiques Amateurs Paris. In Kollaboration mit dem Familienzentrum Adalbertstraße. Unterstützt von DRAC Normandie / Ministère de la Culture, Région Normandie, Département de L’Eure.