24.04.2020 | FRATZ International 2020 |

Verwandelt!


Ensembleproduktion ab 3 Jahren |

GRIPS Theater (Deutschland) |

Im Theater lieben wir die Lust an der Verwandlung. Aber was passiert eigentlich genau, wenn wir uns verwandeln? Überall auf der Welt sind wir von Verwandlungen umgeben. Pflanzen, Menschen und Tiere verwandeln sich ebenso wie Städte, Flüsse und Berge. Manche Verwandlungen geschehen von selbst, ob wir wollen oder nicht. Andere Veränderungen machen wir selbst. Im Spiel oder im Theater schlüpfen wir in Rollen und entscheiden uns mit Kostümen aktiv für die Wandlung. Und immer wieder verändern wir im Spiel die Dinge in Form und Funktion.
Mit forschendem Gestus erkundet die Inszenierung die Grenze von Verkleiden zu Verwandeln, und befragt mit alltäglichen Materialien wie Stoffen verschiedene Facetten des Verwandelns. Die mobile Produktion wagt dabei eine sinnlich-interaktive Theaterform, um die jungen Zuschauer-Akteur*innen einzubinden.

Das GRIPS Theater ist Begründer des realistischen und emanzipatorischen Kinder- und Jugendtheaters. Im engen Austausch mit seinem Publikum entwickelt das Theater seine Stoffe und reagiert auf die sich stetig wandelnden gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse.
www.grips-theater.de

Regie: Katja Fillmann
Mit: Friederike Dunger und Lisa Vera Schwabe
Bühne / Kostüme: Maria Wolgast
Dramaturgie / Theaterpädagogik: Nora Hoch

Dauer: 45 Minuten

Eine ForscherTheater-Produktion vom GRIPS Theater mit Tuki Bühne.
Gefördert durch die Heinz und Heide Dürr Stiftung und die Stiftung Berliner Sparkasse.