10.10.2020 | Repertoire, 3+, 4+, 5+, Kinder, FRATZ International 2020 |

fragil (3+)


Performance ab 3 Jahren |

Endlich groß und stark sein – wie toll haben wir uns als Kinder das Erwachsensein vorgestellt! Doch was heißt schon groß und stark?

„Eine wichtige Erkenntnis der Arbeit an fragil ist, dass Zerbrechlichkeit nicht als Gegensatz zu Stabilität gedacht werden muss. In vielen Bereichen des Lebens sind wir gerade erst dann stark, wenn wir uns verletzlich machen.“
Clébio Oliveira

Identität und Selbstbewusstsein stehen bei fragil im Mittelpunkt. Was bedeutet es, älter zu werden? Was tun wir als Kind, aber als Erwachsener nicht mehr? Und was verbindet die verschiedenen Generationen miteinander?

Am Beginn jeder Arbeit von Clébio Oliveira stehen umfangreiche Recherchen und Expertenbefragungen. Für fragil arbeitete er anfangs zusammen mit dem gesamten Ensemble des Theater o.N. Die Tänzer*innen und Künstler*innen im Alter von 20 bis 70 Jahren boten eine Basis für den Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen.

 

Choreografie: Clébio Oliveira
Spiel: Michaela Millar, Olga Ramirez Oferil
Komposition / Musik: Matresanch
Bühne: Markus Wagner
Kostüme: Atelier Liyanova Migliorati
Produktionsmanagement: Imma Scarpato
Technik: Robert Lange
Künstlerische Leitung: Doreen Markert
Foto: Sebastian Runge, David Beecroft

Premiere: 10. Oktober 2020
Dauer: 30 Minuten

Eine Produktion von Theater o.N. im Rahmen der »Offensive Tanz für junges Publikum Berlin«, gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund und Berliner Senat für Kultur und Europa (Kofinanzierungsfonds) in Kooperation mit FRATZ International.

Theater o.N. ist ein Partner der Offensive Tanz für junges Publikum

Foto: David Beecroft

Foto: David Beecroft