FRATZ International

Begegnungen | Symposium | Festival

13. bis 19. Mai 2022

Alle zwei Jahre lädt FRATZ eine Auswahl von bemerkenswerten Gastspielen aus unterschiedlichen Ländern ein und zeigt diese in verschiedenen Stadtbezirken Berlins für Kitas, Familien und Fachpublikum.

FRATZ 2022 – vielen Dank für eine tolle Zeit!

Die eingeladenen Inszenierungen 2022 sind: 

  • BOKS (1½+) von DeSpiegel (Belgien)
  • Bubbles (2+) von Theater o.N., Minouche Petrusch, Alba Gentili-Tedeschi und Florian Bergmann (Deutschland)
  • Diorama (4+) von Hanafubuki (Belgien)
  • Premiere: FLIP-FLOP (2+) von Theater o.N. & Nasheeka Nedsreal (Deutschland)
  • fragil (3+) von Offensive Tanz für junges Publikum Berlin & Clébio Oliveira (Deutschland)
  • HARVEST (3+) von Isabelle Schad & Offensive Tanz für junges Publikum Berlin (Deutschland)
  • KOLOFU (2+) von KiNiNso Koncepts aus Lagos (Nigeria)
  • TAH DAM! (2+) in Kooperation mit MusicDance Cape Town und ASSITEJ Südafrika

Am 13. Mai um 16:30 Uhr eröffnen wir das Festival mit TAH DAM! im GRIPS Saal im Podewil. Im Anschluss ab etwa 17:30/18:00 Uhr erwarten uns Grußworte von Bianca Sue Henne (Vorstandsmitglied ASSITEJ Deutschland), Nora Amin und Elisa Ricci (neue Projektleiterinnen des Kooperationspartners Offensive Tanz für junges Publikum) sowie der künstlerischen Leitung des Festivals.

Das FRATZ Symposium verfolgt in diesem Jahr zwei Schwerpunkte: Im Bereich Tanz für junges Publikum bieten wir fünf sehr unterschiedliche Inszenierungen (BOKS, fragil, FLIP FLOP, TAH DAM!, HARVEST) und einen Workshop mit Isabelle Schad an, präsentieren ein Forschungslabor von Florian Bilbao und laden in Kooperation mit der Offensive Tanz für junges Publikum unter dem Titel FUTUR II (Link Anmeldeformular) dazu ein, gemeinsam über zukünftige Netzwerke nachzudenken.

Darüber hinaus wollen wir die Beschäftigung mit Dekolonialität und Intersektionalität fortsetzen und darüber nachdenken, wie wir Theaterarbeit auf Augenhöhe zu den Jüngsten gestalten können: Wir konnten zwei Produktionen, die aus den FRATZ Forschungslaboren 2020 zum Themenfeld »race – class – gender: Intersektionale Perspektiven im Tanz für die Jüngsten« hervorgegangen sind, einladen (TAH DAM! und KOLOFU) und freuen uns auf die Premiere FLIP FLOP von Nasheeka Nedsreal im Rahmen des Festivals. Unter dem Titel »Hast du an die Kinder gedacht?« spricht die Autorin und Dramaturgin Marie Yan mit den Künstler:innen der drei Inszenierungen über die besondere emotionale Arbeit in einem postkolonialen Kontext sensible Themen zu behandeln und beginnt einen Austausch mit dem HK5Senses Theatre Hongkong.

Auch für Familien mit etwas älteren Kindern bietet FRATZ etwas: Hurra, wir folgen euch! ist ein intergenerationeller Natur-Kunst-Workshop inspiriert von den Werken Andy Goldsworthys. Er richtet sich an Familien mit Kindern zwischen 6 und 10 Jahren und findet draußen im Grünen statt.

Im Theater o.N. ist in diesem Jahr »Utas Treff« für Sie und euch geöffnet. Hier könnt ihr zwischen den Veranstaltungen chillen, euch austauschen oder einfache Speisen zu euch nehmen. Die Gastgeberin Uta Lindner freut sich auf euch!

Herzlich
euer FRATZ-Team und das Ensemble des Theater o.N.

Team

Kuration & Künstlerische Leitung: Dagmar Domrös, Doreen Markert, Vera Strobel
Technische Leitung: Jenny Schwartz
Produktionsleitung: Lena Scheitz, René Salim
Ticketing & Akkreditierung: Julie Peters
Leitung Digitale Projekte: Hannes Raphael
Ansprechpartnerin Kita-Gruppen & Ausstattung: Annea Lounatvuori
Theaterpädagogik: Cindy Ehrlichmann, Julia Gotzmann, Kathleen Rappolt
Konzeption Symposium: Marie Yan, Dagmar Domrös, Vera Strobel
Presse: Nora Gores
Social Media: fellow Publishing
Mitarbeit Ausstattung: Hannah Kunasi, Nataliia Ruban
Künstler:innenbetreuung: Mirjam Schollmeyer, Pia-Lena Fischer, Shelley Etkin, Sointu Pere
Video & Streaming: Alexandra Fiergolla-Stockmeier, Efstathios Avramidis, Ehsan Haghighat, Johannes Fellmann, Leonie Soltys
Technisches Team: Anna Schröder, Edgardo Gomez, Robert Lange, Arne Glaß (Podewil), Chris (blu:boks), Jerry Geiger (GRIPS Theater), Mario Arnold (Kulturprojekte), Mario Schwerdt (oyoun), Martin Pilz (Tanzkomplizen), Stefan Neumann (FELD Theater)
Vorstellungsbetreuung: Cathy Walsh, Cindy Ehrlichmann, Gosia Gajdemska, Kathleen Rappolt
Utas Treff: Uta Lindner
Betreuung Catering: Aelita Schiemann
Grafik: Sabine Klopfleisch
Fotografie: David Beecroft
Übersetzung/Dolmetschen: Carsten Hinz, Daniel Brunet, Qwigo Ly Baldwin, Susanne Konschak

18.05.2022 |

Hinterhofgeschichten (4+)

Kurzfilm-Serie für alle ab 4 Jahre | Inback Company (Deutschland) | Episode 1 "Der Hinterhof" - Youtube-Link | Episode 2 "Rücken an Rücken" - Youtube-Link | Episode 3 "Der richtige Moment" -...weiter


FRATZ International wird veranstaltet vom Theater o.N.

In Kooperation mit Kulturprojekte Berlin, FELD Theater für junges Publikum, GRIPS Theater Berlin, TANZKOMPLIZEN, Wiesen55 e.V.

Gefördert durch das Land Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Rahmen der Förderung von stadtpolitisch relevanten Festivals 2020 bis 2023 und unterstützt vom Goethe-Institut Nigeria.

Die Gastspiele DIORAMA von Hanafubuki und BOKS von Theater De Spiegel im Rahmen vom FRATZ International 2022 werden unterstützt von der Flämischen Regierung (Vlaamse overheid).

In Zusammenarbeit mit folgenden weiteren Spielorten: blu:boks (Lichtenberg), Oyoun Kultur NeuDenken (Neukölln), Podewil (Mitte), Wiesenburg Halle (Wedding).

Das Symposium findet statt in Kooperation mit dem Projekt »Offensive Tanz für junges Publikum Berlin«, gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie kofinanziert aus Mitteln des Landes Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa