FRATZ Symposium

4. bis 7. Mai 2019 im Podewil, Berlin-Mitte

Unter der Überschrift »Eine andere Welt« beschäftigen wir uns mit Alternativen zum Status quo, möglichen Zukünften und Kräften zur Veränderung. Die Rolle des Theaters steht zur Debatte. Wir widmen uns der sinnlich-ästhetischen Erfassung der Welt und suchen nach neuen Allianzen und Wegen – zu verstehen, zu kreieren, zu verändern. Im Rahmen der Theaterarbeit für sehr junge Zuschauer*innen hat das Theater o.N. zwei Kooperationen mit Berliner Künstler*innen im öffentlichen Stadtraum angeregt, die das Symposiumsthema begründen: »YEW:kids« von Angela Schubot & Jared Gradinger in Koproduktion mit der Natur (Botanischer Volkspark Pankow) und »Nesting – Interdisziplinäres Atelier« von Shelley Etkin & Yoav Admoni (Ruine der Franziskaner-Klosterkirche).

Weitere Gäste sind Sisters Hope (Künstlerkollektiv, Dänemark) | Stephanie Maher (»Tipping Utopia« – Ponderosa, Brandenburg) | Joshua Ademola Alabi (Theatermacher, Nigeria) | Hannah Biedermann (Theatermacherin, Deutschland) | Karina Griffith (Kuratorin, Deutschland) | Freddy Tsimba (Bildender Künstler, Kongo) u. a.

Zur Teilnahme bitten wir darum das Anmeldeformular auszufüllen und einzureichen.

Praktische Informationen

Die Symposiumssprachen sind Deutsch und Englisch. Auch wenn viele der eingeladenen Referent*innen und Künstler*innen englischsprachig sind, ist es nicht notwendig, Englisch zu sprechen oder zu verstehen, um teilzunehmen. Die Veranstaltungen werden in beide Richtungen übersetzt.

Essen und Getränke stehen während des Symposiums für alle Akkreditierten bereit. Die Verpflegung setzt größtenteils auf regionale und vegane Lebensmittel.

Symposiumsprogramm

Freitag 03.05.2019
17 Uhr Paired | Paarweise (2+)
KUDU Productions | Südafrika
Wiesenburg (Halle)
Wedding
anschließend Führung über das Gelände der Wiesenburg
Samstag 04.05.2019
11 Uhr Eröffnung FRATZ International 2019 Podewil (Foyer)
Mitte
anschließend licht! (3+)
tout petit | Belgien
Podewil (Saal)
Mitte
14 Uhr Nesting (3+)
Interdisziplinäres Atelier von und mit Shelley Etkin, Yoav Admoni, Iduna Hegen & Doreen Markert 
Franziskaner Klosterkirche
Mitte
14 - 16 Uhr Dream Space
1:1-Sessions & Audio-Lounge »Education for the Future«
Sisters Hope | Dänemark
Podewil
Mitte
15:30 Uhr Nesting (3+)
Interdisziplinäres Atelier von und mit Shelley Etkin, Yoav Admoni, Iduna Hegen & Doreen Markert
Franziskaner Klosterkirche
Mitte
18:00 - 20:00

Poetic Self & Sensous Society
Einführungsgespräch & Übung
Sisters Hope | Dänemark

Podewil (Probebühne)
Mitte
Sonntag 05.05.2019
10 Uhr YEW:kids (3+)
Schubot&Gradinger | Theater o.N.
Botanischer Volkspark Pankow
11 - 13:30 Uhr Open Space (Teil I)
»Eine andere Welt« im Hier & Jetzt künstlerischer Praxis
Botanischer Volkspark Pankow
13:30 - 15:30 Uhr Dream Space
1:1-Sessions & Audio-Lounge »Education for the Future«
Sisters Hope | Dänemark
Podewil
Mitte
14:30 - 17 Uhr FRATZ Marktplatz
Begegnungsort für Künstler*innen, Kulturschaffende und Fachbesucher*innen
Podewil
Mitte
14:30 - 17 Uhr Open Space (Teil II)
»Eine andere Welt« im Hier & Jetzt künstlerischer Praxis
Podewil
Mitte
15:30 - 16:30 Uhr Dream Space
Eindrücke, Zusammenfassung & Abschluss
Sisters Hope | Dänemark
Podewil
Mitte
18 - 19:30 Uhr Système K
Dokumentarfilm von Renaud Barret (94 Min.)
Podewil
Mitte
anschließend Party Podewil
Mitte
Montag 06.05.2019
13 - 15 Uhr Tipping Utopia
Fake Lecture von Stephanie Maher | Ponderosa, Brandenburg
Podewil
Mitte
17:30 - 19:30 Uhr Habt ihr an die Kinder gedacht?
Diskussion mit Hannah Biedermann, Karina Griffith, Freddy Tsimba u.a. | moderiert von Marie Yan
Podewil
Mitte
Dienstag 07.05.19
13 - 15 Uhr Skizzen
Einblicke in die FRATZ Forschungslabore 2019
Podewil (Probebühne)
Mitte

Ansprechpartnerin für Fachbesucher*innen:

Kata Kovács | accreditation@fratz-festival.de | +49 (0) 177 274 0631

Die Telefonsprechstunden sind jeweils Montag von 15-19 Uhr und Donnerstag von 10-14 Uhr.
Sie können gerne eine Nachricht hinterlassen und werden schnellstmöglich zurückgerufen.

FRATZ Reflexionen

Die Reflexionen dokumentieren Ergebnisse, Diskussionsstände und Inszenierungen der jeweiligen Ausgaben unserer Theaterfestivals »FRATZ International« und »Berliner Schaufenster«. Expert*innen und Autor*innen wurden von uns eingeladen, die Inszenierungen, Labore und Fachveranstaltungen zu begleiten, sie auszuwerten und gedanklich in einen Diskurs einzubinden.

» Hier geht es zu den Veröffentlichungen »